Trendlinien in der Point&Figure-Charttechnik

Das nachfolgende Kapitel bezieht sich auf die Darstellung der Trend-Linien im Point&Figure-Chart unter Verwendung des 3er-Reversals. (Es muss eine gegensätzliche Bewegung von 3 Kästchen geben, um einen Spaltenwechsel einzuzeichnen.)

 

Unterstützung unterhalb eines Kaufsignals

image

Prägt sich ein Point&Figure-Kaufsignal aus, wird die zugehörige Unterstützung eingezeichnet, indem sie ihren Startpunkt unterhalb des tiefsten O der O-Säule, die vor der signalgebenden X-Spalte liegt, findet.

Die Gerade wird dann im 45-Grad-Winkel weiter gezogen.

Ein Bruch dieser Linie im weiteren Verlauf bietet sich als Stop für die beim Kaufsignal eröffnete Long-Position an.

Widerstand oberhalb eines Verkaufssignals

image

Nach der Bildung eines Point&Figure-Verkaufssignals wird der entsprechende Widerstand im Chart visualisiert, indem der Beginn oberhalb des höchsten X der der signalgebenden O-Säule gelegt wird und die Gerade mit einem 135-Grad-Winkel eingezeichnet wird.

Auch hier kann der Bruch dieser Linie als Stop für eine beim Verkaufssignal eingegangene Short-Position gesehen werden.

Weitere Informationen zu Unterstützungen und Widerständen  im Video:

 

Alle bislang erschienenen Kapitel des Kurztutorials Point&Figure:

Warum Point&Figure?

Kauf- und Verkaufssignale

Relative Stärke: Immer die besten Aktien finden

Bullish-Percent-Index: Immer den Marktzustand kennen

Kurszielberechnung: Vorher wissen, wie weit ein Wert läuft

Die Kästchengröße im Point&Figure-Chart