Warum Point&Figure?

Auf den ersten Blick mag eine Chartdarstellung wie diese arg befremdlich wirken:

cat_1_100906

Aber auf den zweiten Blick offenbart die mehr als 100 Jahre alte Charttechnik Point&Figure Ihre Stärken.

  • Klare Trendbestimmung
  • Kurszielberechnungen
  • Eindeutige Trendlinien
  • Klare Marktanalyse
  • Eindeutige Stopp-Bestimmung

Sie merken schon, die Worte “Klar” und “Eindeutig” sind die zentralen Themen von Point&Figure.

Zuerst ein Vorwort: Börse ist einfach!

Ich bin in meinem ganzen Leben weitaus weniger Theoretiker als Praktiker gewesen
und bin es immer noch.

Wie sollte das beim Trading anders sein?
Ich gebe zu, dass ich mich über komplizierte „Tradingsysteme“ oft und gerne amüsiere.

 

Da sitzen hochintelligente Menschen und verschwenden Jahre und
Jahrzehnte ihres Lebens mit der Entwicklung möglichst umfassender und hochkomplizierter
Handelssysteme, nur um in der Praxis nach spätestens einigen Monaten
kläglich zu scheitern.

Dabei hätte Ihnen jedes Kind sagen können, dass es niemals funktionieren kann,
komplizierte Systeme auf das einfachste System der Welt, den Markt, aufpropfen
zu wollen.

Nichts ist einfacher und klarer als die Börse.
Auf der einen Seite gibt es die Käufer, auf der anderen die Verkäufer.
Ohne einen Verkäufer gibt es keinen Käufer und umgekehrt.
Gibt es temporär ein Ungleichgewicht, möchten also mehr Personen zum aktuellen
Kurs verkaufen als kaufen, so pendelt sich der Kurs auf ein niedrigeres Niveau
ein, zu dem wieder mehr Käufer bereit sind zu kaufen.

Das gleiche Spiel findet natürlich auch umgekehrt statt.

Möchten mehr Personen zum aktuellen Kurs kaufen als verkaufen, so pendelt
sich der Kurs auf ein höheres Niveau ein, bis genug Verkäufer bereit sind, sich
zum jetzt für sie günstig erscheinenden Preis von ihren Beständen zu trennen.
Das ist eigentlich schon alles.
Nachdem wir das geklärt haben, ist nur noch eins für uns wichtig:

  • Wie erkennen wir frühzeitig, ob sich ein Kaufdruck oder ein Verkaufsdruck aufbaut?
  • Wann kommt es zu signifikanten Kursbewegungen, die uns die Signale liefern?
  • Wie vermeiden wir, Fehlsignalen, die aus dem „statistischen Rauschen“ des
  • Marktes entstehen, zu vertrauen und dadurch Verluste zu erleiden?

Und hier kann Ihnen Point&Figure eine wichtige Hilfe sein!

Alle bislang erschienenen Kapitel des Kurztutorials Point&Figure:

Warum Point&Figure?

Kauf- und Verkaufssignale

Relative Stärke: Immer die besten Aktien finden

Bullish-Percent-Index: Immer den Marktzustand kennen

Kurszielberechnung: Vorher wissen, wie weit ein Wert läuft