Schlagwort: Point & Figure

DAX: Sieht doch gar nicht mal so schlecht aus!

Seit Anfang Juli hat sich die charttechnische Lage im DAX deutlich verbessert. Das deckt sich auch mit dem “großen” Marktlage-Bild der US-Börse, das in der Point&Figure-Charttechnik mit Hilfe des Bullish-Percent-Index der NYSE bestimmt wird. Hierbei finden über 3000 US-Aktien Berücksichtigung.…

DAX: Über 6.500 planmäßig Richtung 7.000 Punkte

Ach ich mag unseren DAX. Er hangelt sich planmäßig von Widerstand zu Widerstand. Aber jetzt erst einmal ein Hinweis für Leser, die sich noch nicht so intensiv mit Charttechnik beschäftigt haben. Eine solide charttechnische Analyse beruht auf dem “Wenn-Dann-Prinzip”. In…

DAX: Och ne, schon wieder nen Widerstand?

Da erreichte mich doch gestern eine Lesermail mit folgendem Inhalt: “Sie immer mit Ihren Widerständen im DAX, das verdirbt einem ja die ganze Laune. Geben Sie einfach die Kursziele an, die Sie mit P&F berechnen und gut ist!” Wünsche gehen…

DAX-Kaufsignal: Genuss mit Vorsicht

Was soll man davon halten? Am vergangenen Donnerstag schafft es der DAX endlich, den “Beton-Widerstand bei 6.200 Punkten zu durchbrechen. Und was passiert am Freitag? Da kommt eine unserer allseits geschätzten Rating-Agenturen, nämlich S&P, “um die Ecke” und stuft mehrere…

Auseinandergenommen: Der DAX in Point&Figure

Anstrengend ist er ja, “unser” DAX. Aber wir Point&Figure-Charttechniker lassen uns davon nicht abschrecken. Nehmen wir also den DAX mal “Stück für Stück” auseinander. Marktlage: Übel, übel Bevor wir uns auf den DAX direkt stürzen, sollten wir einen Blick auf…

Bären-Alarm im S&P500

Liebe Bullen, es sieht wieder einmal ein wenig düsterer für Euch aus. Aber jetzt keine Panik, schauen wir erst einmal, was geschehen ist. Bullish-Percent-Index leicht gemacht Wie Sie wissen, analysiere ich den Marktzustand mit Hilfe des Bullish-Percent-Index. Hierbei handelt es…

DAX: Jahresendrally, ja bitte?

Ich gebe zu, ich war ein wenig faul in der letzten Zeit. Zumindest, was das Posten hier betrifft. Aber sorry, das eigene Trading und die Börsenarbeit für die Kunden war ja nun verständlicherweise in den letzten Wochen recht anstrengend. Naja,…

Gold: Ziel Allzeithoch

“Back to normal” Das ist aktuell das Motto an den Märkten. Ok, dass die globale Situation mit einer schwächelnden US-Konjunktur und der andauernden Euro-Problematik nicht “normal” ist, das brauchen wir an dieser Stelle nicht zu diskutieren. Das spielt aber auch…

Gold: Ziel Allzeithoch

“Back to normal” Das ist aktuell das Motto an den Märkten. Ok, dass die globale Situation mit einer schwächelnden US-Konjunktur und der andauernden Euro-Problematik nicht “normal” ist, das brauchen wir an dieser Stelle nicht zu diskutieren. Das spielt aber auch…