Point&Figure: Hätten Sie diese Aktie gekauft?

Zu teuer, zu gut gelaufen…..das bringt doch nichts mehr…..

Solche und ähnliche Äußerungen gehören zum Standard, wenn ich mich mit Freunden und Bekannten über die Aktien-Anlage unterhalte.

Damit werden dann Werte, die ich als kaufenswert empfinde, ruckartig vom Tisch gefegt und Aktien wie Deutsche Telekom oder Nokia rücken wieder in den Fokus der Diskussionsrunde.

Die (abwegige) Meinung des Privatinvestors ist: Bloß nichts kaufen, was schon überzeugend gestiegen ist.

Und das ist nicht nur bisweilen ein Irrglauben.

Point&Figure: Würden Sie diese Aktie kaufen?

Stellen Sie sich bitte eine Aktie vor, die von Ende August 2012 bis April 2013 von 17 auf 28 gestiegen ist, also mal eben +64% aufs Börsenparkett gelegt hat.

Würden Sie diesen Wert am 2. April 2013 zu 29,53 kaufen?  Oder noch schlimmer, Ihren Lesern zum Kauf empfehlen?

Genau das geschah nämlich im Point&Figure-Investor USA.

Und was ist aus dieser auf den ersten Blick sehr gewagten Empfehlung geworden?

Der Blick auf den Chart:

xundo16052013

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Aktuell verbucht die Aktie seit dem Einstieg am 2.4.2013 mehr als erfreuliche  +31,3% Gewinn auf Euro-Basis.

Jetzt geht es nur noch darum, den Stop sukzessive nachzuziehen und dieses Ergebnis, das in nur 1,5 Monaten erreicht wurde, abzusichern.


Der Point&Figure-Investor USA ist bei der Rally der Aktienmärkte schon dabei, kommen Sie hinzu:

+7,1% +10,5% +20,2% +31,3% +4,2%

Das ist der aktuelle Stand der US-Marathon-Läufer-Aktien im Depot des Point&Figure-Investor USA!

(Stand 16.5.2013)

Gesamtperformance des Depots seit Auflegung am 18. Februar 2013: +14,6%

Natürlich in Euro!

512px-Marathon_Runnersneu

By Chris Brown (originally posted to Flickr as Marathon Runners) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Testen auch Sie den Point&Figure-Investor USA  und Deutschland einen ganzen Monat mit 50% Rabatt!


Was ist das Fazit aus diesem Ereignis?

Auch dieses Beispiel zeigt, dass es sich mehr als lohnen kann, auch dann noch Aktien zu kaufen, wenn sie bereits einen Sturmlauf hinter sich haben.

Das gilt aber nur dann, wenn diese Werte ein erneutes Point&Figure-Kaufsignal generieren, das berechnete Kursziel attraktiv ist, der charttechnische Stop recht eng liegt und die Aktie eine hohe Relative Stärke aufweist.

Hier ist die Chancen auf weitere starke Kursgewinne auf jeden Fall deutlich besser, als sich jahrelang mit herumdümpelnden Werten “herumzuärgern”.

Und noch ein Hinweis zum Schluss:

Wenn Ihnen dieser Artikel nützlich war, würde ich mich sehr über ein Teilen in Ihren sozialen Netzwerken freuen. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie weiter unten.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat des Point&Figure-Investor)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

Wer den klassischen Newsletter per Mail bevorzugt, sollte einen Blick auf diesen LINK werfen.