Trump-Stress mit „Fire and Forget“ vermeiden

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie Sie wissen, bin ich sowohl im Positionstrading mit längerer Haltedauer und im Intraday-Handel mit dem „Fire and Forget“-System aktiv.

Und ich kann Ihnen wirklich versichern, dass mit am Sonntag nach dem Tweet des US-Präsidenten, dass er weitere Strafzölle gegen China erheben wird, ein wenig übel wurde.

Denn als Positionstrader halte ich meine Positionen auch übers Wochenende.

Ganz anders bei der „Fire and Forget“-Strategie. Da gab es keinen Grund, nervös zu werden, denn es waren keinerlei Posiitonen am Wochenende offen. 

Wenn Sie sich für Fire and Forget interessieren, einige wichtige Punkte:

Sie brauchen für dieses System weniger als 10 Minuten Aufwand am Tag!

Sie erhalten morgens bis 8:55 einen oder mehrere Order, die Sie nur platzieren müssen.

Und um 22:00 löschen Sie dann die nicht ausgeführten Order und schließen noch offene Positionen!

Mehr müssen Sie nicht tun!

Und das ergibt dann diese Wertentwicklung seit dem 11.7.2018:

Weitere Informationen und die Testmöglichkeit finden Sie unter: http://tradersecke.net/wordpress/fire-and-forget-intraday-handel-mit-10-minuten-aufwand-pro-tag

Weitere Informationen und die Testmöglichkeit finden Sie unter: http://tradersecke.net/wordpress/fire-and-forget-intraday-handel-mit-10-minuten-aufwand-pro-tag