Point&Figure: Dow Jones Transport gibt weiter GO für #Aktien

Ich bin der letzte, der etwas gegen kurzfristige Trading-Chancen hat. Klar, wenn man auch für einen Intraday-Dienst verantwortlich zeichnet, wäre das auch mehr als paradox.

Allerdings verschiebt sich die Gewichtung der verschiedenen Investitions-Zeitfenster meiner Meinung nach in den vergangenen Jahren in sehr bedenklicher Weise.

Fakt ist: Kurzfristiges Agieren ist anstrengend

Immer mehr Privatanleger suchen “das schnelle Geld” und verstehen unter Börse ausschließlich den Handel im Minutentakt. Das ist in der Regel nicht zielführend. Kurzfristiges Trading verlangt einen großen Zeitaufwand und kurze Reaktionszeiten.

Mit Aktien-Investments stressärmer zum Ziel

Positions-Trading/Investing hingegen kann ohne Probleme neben dem normalen Alltagsleben bewältigt werden. Hier ist die zu investierende Zeit weitaus geringer und die Entscheidungen müssen eben nicht im Minutentakt erfolgen.

Besonders entspannend in einer Hausse

Besonders gemütlich sind dabei auch noch Investitionen auf weiter steigende Kurse. Denn eine Hausse verläuft in der Regel deutlich “gemütlicher” als eine Baisse. Wer nur 2008 miterlebt hat, wird diese Aussage aus vollem Herzen bestätigen können.


Anzeige:

Die langfristige Hausse geht weiter

Mit stabilem Depot die Chancen nutzen

PAFI-Logo_DPAFI-Logo_USA

Immer die stärksten Aktien-Marathon-Läufer Deutschlands und der USA für Ihr Depot!


Dow Jones Transportation: Weiteres Potenzial von rund +15% verspricht Fortsetzung des Hausse-Marktes

Sie erinnern sich bestimmt an den Dow Jones Transportation Index, in dem die 20 größten Transportunternehmen der Wall-Street erfasst sind. (Ich habe ihn an dieser Stelle schon mehrfach analysiert. ) Dieser Aktien-Korb fungiert als Frühindikator für den gesamten US-Aktienmarkt. Denn eine wirtschaftliche Belebung schlägt als erstes bei den Transportfirmen durch. Schließlich müssen die georderten Rohstoffe und Waren von A nach B verbracht werden.

xundo11032013

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Dow Jones Transport: Frühindikator-Index weiterhin klar bullish

Und dieser Index befindet sich seit dem 18. Dezember 2012 in einem Point&Figure-Kaufsignal, das durch Überschreiten der 5300 Punkte generiert wurde. Mittlerweile steht der Dow Jones Transportation Index bei rund 6100 Zähler und damit rund 15% höher. In der gleichen Zeit legten auch die breiten US-Indizes zu. So verbesserte sich der Dow Jones Industrial Average um +6% und der S&P500 um fast +11%.

Ende der gemütlichen Aufwärtsbewegung aktuell noch nicht in Sicht

Dabei stellt sich die bisherige Entwicklung nicht einmal als “Ende der Fahnenstange” dar. Das erste Kursziel des Dow Jones Transportation liegt nämlich bei 7050 Zählern und bietet so weitere +15% Potenzial. Damit dürften auch die breiten Aktienindizes noch Platz nach oben haben.

Rücksetzer: Gerne immer wieder…. Crash: Sehr unwahrscheinlich

Natürlich wird es immer wieder zu leichteren Rücksetzern kommen. Aber die Grundtendenz sollte auf Sicht von Monaten, wenn nicht sogar Jahren weiter aufwärts gerichtet sein.

Gute Aussichten, machen Sie was daraus!

Nun haben Sie als Anleger doch eine recht gute Position. Weiterhin zeigt sich der Aktienmarkt mit Perspektiven. Anlagealternativen gibt es faktisch keine. Natürlich haben wieder sehr viele Investoren die erste Haussewelle verpasst. Aber wer am absoluten Tiefpunkt kaufen will, muss mir erst einmal sagen, wo der liegt. Fakt ist, dass Aktien auch in den kommenden Monaten massive Chancen bieten werden. Nutzen Sie diese langfristig. Das kurzfristige Trading kann durchaus einen gewissen Anteil ihrer Börsenaktivitäten einnehmen. Aber die Chance, stressreduziert mit Aktien Geld am Markt zu verdienen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um die Point&Figure-Charttechnik und Heimat des Point&Figure-Investor)

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert