Point&Figure-Charttechnik Tec-DAX: Kaufsignal über 800 Punkten

 

CAT Header

 

Heute Morgen erreichte mich die eMail eines P&F-Trader-Lesers , über die ich mich sehr gefreut habe. Der Leser zeigte sich sehr angetan von der mehr als guten Wertentwicklung der Positionen im P&F-Trader-Aktien-Depot und stellte die Frage, ob es nicht auch an der Zeit sei, deutsche Technologie-Aktien ins Depot aufzunehmen.

TecDAX: Über 800 Punkten geht´s richtig losLupen-Symbol

TecDAX: Über 800 Punkten geht´s richtig los

TecDAX: Kaufsignal über 800 Punkten

Point&Figure TecDAX: Widerstand noch nicht gebrochen

Bevor ich Analysearbeit in Einzelwerte eines Index investiere, analysiere ich generell zuvor den Index, in dem diese Titel gelistet sind. Der Point&Figure-Chart des TecDAX zeigt aktuell eine äußerst spannende Situation. Noch befindet er sich (in der mittelfristigen Charteinstellung des Point&Figure-Charts) in einem Verkaufssignal, das sich Anfang August gebildet hatte.

Erfreulicherweise kam es für die Bullen seit Anfang September zu einer deutlichen Erholung, die den TecDAX bis knapp über 780 Punkte und damit an die Baisse-Resistance (im Chart rot markiert) geführt hat. (Bei einer Baisse-Resistance handelt es sich in der Point&FigureCharttechnik um einen Widerstand, der durch ein Verkaufssignal gebildet wird und im 45-Grad-Winkel nach unten verläuft.)

Damit ist der TecDAX an einem wichtigen Widerstand angelangt. Sollte es ihm nicht bald gelingen, die Zone von 780 bis 800 Punkten zu überwinden, müssen wir von einem erneuten Rücksetzer ausgehen. Schafft er es jedoch, diese Hürde bei 800 Punkten zu nehmen, würde ein Point&Figure-Kaufsignal generiert.

In diesem Fall wäre es sogar der Bruch eines 4-fachen Tops und damit ein sehr ertragreiches Kaufsignal. Das horizontal berechnete Kursziel dieses Point&Figure-Signals läge dann bei über 900 Punkten.

Geduld, die sich lohnt

Solange der TecDAX die Marke von 800 Punkten nicht überwindet und damit kein Kaufsignal vorliegt, sollten wir Anleger im Bereich der deutschen Technologie-Aktien noch ein wenig Geduld aufbringen. Schließlich gibt es aktuell genug Anlagealternativen in anderen Aktienindizes, die uns bereits schöne Gewinne gebracht haben (und weiter bringen werden).

Aber sobald der TecDAX die Marke von 800 Punkten überschreitet, werden wir schnell reagieren und besonders chancenreiche deutsche Technologieaktien ins Aktiendepot des P&F-Traders aufnehmen. Ich bereite diese chancenreichen Einstiege schon jetzt vor, indem ich die Aktien herausfiltere, die eine hohe Relative Stärke zum TecDAX aufweisen und bei einem Point&Figure-Kaufsignal des TecDAX noch stärker steigen werden als der Index selber.