DAX: Kursziel 9900 Punkte, aber nun direkt am Widerstand

Liebe Leserin, lieber Leser,

es wird erneut Zeit, einen Blick auf den deutschen Leitindex zu werfen, der sich in den vergangenen Tagen recht positiv entwickelt hat. Die Situation stellt sich wie folgt dar:

Am 15.2, also am vergangenen Montag kam es durch Erreichen der 9200 Zähler zur Ausprägung eines Point&Figure-Kaufsignals mit dem ersten – horizontalen – Kursziel von 9900 Punkten.

Allerdings wartet auf den Weg in diese Zielzone ein wichtiger Widerstand auf die Bullen. Es handlet sich dabei um die Bearish-Resistance-Line, die als Widerstand fungiert. Sie verläuft aktuell im Bereich zwischen 9500 und 9600 Punkten. Damit sollte auch klar sein, warum sich der DAX gestern nur bis rund 9570 Punkte aufschwingen konnte und nun heute morgen recht schwach (rund 9500 Punkte) getaxt wird.

 

 

 

DAX am wichtigen Widerstand

Rücksetzer bis rund 9200 durchaus wahrscheinlich

Sollte sich das Abprallen am Widerstand fortsetzen, findet sich bereits im Bereich um 9100 bis 9200 die nächste Auffanglinie. Hier hat der DAX am 10.2 ein Zwischenhoch ausgeprägt. Natürlich ist es keienswegs sicher, dass diese Marke auch angelaufen wird. Deshalb die nun folgende Vorgehensweise als Idee:

Wie Sie nun vorgehen sollten

Das Kursziel von 9900 ist natürlich verführerisch. Hier bietet sich meiner Meinung nach nun ein gestaffeltes Vorgehen an.

Die erste Teilposition kann durchaus jetzt aufgenommen werden. Als nächste Kaufmarke sollte 9100 bis 9200 vorgemerkt werden.

Marktlage in den USA weiterhin gut:

Die Marktlage in den USA stellt sich mit einem Bull-Confirmed an der NYSE weiterhin positiv für die Bullen dar. Daraus resultiert zum größten Teil meine Kaufbereitschaft.

(C) www.stockcharts.com

Mein Fazit:

Auch wenn der DAX nun bis rund 9100 / 9200 korrigieren sollte, sehen wir uns einer durchaus bullishen Marktsituation gegenüber.

Damit ist nun – wenn auch peu á peu – Kaufzeit!

Mit diesen aufmunternden Worten verabschiede ich mich für heute

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info Alles rund um Point&Figure