FED schiebt Zinswende auf………..das ist kein gutes Signal

Liebe Leserin, lieber Leser,

die meisten Analysten hatten damit gerechnet, dass sich die amerikanische Notenbank auch gestern wieder zu keiner Zinserhöhung durchringen würde.

Ich gebe allerdings zu, dass eine “harmlose” Anhebung der Zinsen mein favorisiertes Szenario gewesen wäre, hätte es doch ein klares Signal der FED bedeutet, dass das Vertrauen in die US- und Weltwirtschaft gegeben und die Angst vor einer Deflation gesunken sei.

Dazu konnte sich die FED allerdings nicht entschließen

Es kam in diesem Fall allerdings einmal dazu, dass die Mehrheit der Analysten recht behielt und kein Drehen an der Zinsschraube erfolgte.

Die Begründung:

In ihrem Kommunique verwies die Fed auf „globale Entwicklungen“, die die US-Wirtschaft bremsen könnten. Yellen sagte in ihrer Pressekonferenz, eine „große Mehrheit“ der Ratsmitglieder gehe weiter davon aus, dass es in diesem Jahr noch eine Zinserhöhung geben werde.

Also haben wir faktisch das Gleiche gehört wie seit 2008. Denn seitdem notiert der US-Leitzins faktisch bei  0%.

Was bedeutet das für uns Anleger?

Damit stellt sich die Situation weiterhin unverändert dar. Trotz fundamental weiterhin unsicherer Lage zeigen sich erste Hoffnungsschimmer am Aktienmarkt.

Wie an dieser Stelle bereits mehrfach ausgearbeitet, befindet sich der Bullish-Percent-Index der NYSE im Status Bull-Alert und zeigt damit erstes vorsichtiges Kaufinteresse der großen Investoren an.

© www.stockcharts.com Chart vergrößert sich beim Anklicken

Bull-Alert in Stabilität

Und dieses Bull-Alert hält sich weiter tapfer. Gestern ist sogar noch ein weiteres Kreuz hinzugekommen und mittlerweile sind 41,47% der Aktien an der NYSE in einem Kaufsignal.

Ob diese jüngste Bewegung der Vorbereitung auf den heutigen gr0ßen Verfallstag geschuldet war, kann niemand zu 100% bestätigen oder verwerfen. Allerdings spreche ich hier nur von der gestrigen Entwicklung. Das Bull-Alert selber ist davon nicht betroffen.

Diese Vorgehensweise bietet sich nun an:

Aufgrund des weiterhin stabilen Bull-Alert habe ich bereits erste Käufe getätigt.

Das wird sich selektiv in den kommenden Tagen fortsetzen.

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle ein erholsames Wochenende!

Ihr Jörg Mahnert 


Kein Geschwafel, keine Werbelügen!

Börsenbriefe kostenlos, ohne Daten-Klau und ABO-Falle testen:

HIER KLICKEN