Point & Figure + Optionen: DAX, aufgemerkt bei 11.800 Punkten

Liebe Leserin, lieber Leser,

die knappe Woche Urlaub hat mir gut getan. Heute werde ich es noch ein wenig ruhiger angehen lassen. Aber meine aktuelle Einschätzung zum DAX möchte ich Ihnen dann doch kurz vorstellen.

Werfen wir zuerst einen Blick auf den Point&Figure-Chart des DAX in der Bulls-Eye-Broker-Einstellung  mit 2er-Reversal und 100 Punkten pro Kästchen. (100 Punkte deswegen, weil sich der deutsche Leitindex nun über 10.000 Punkten befindet, das 2er-Reversal, um die Berechnung des Verkaufssignals zu visualisieren.)

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure DAX: Kaufsignal bei 11800, bis dahin im Verkaufssignal

Zuerst einmal:

Auch im 3er-Reversal befindet sich der DAX in der Bulls-Eye-Broker-Einstellung im Verkaufssignal.

Im 2er wird deutlich, dass das erste Kursziel von 11.200 Punkten am 7.5. erreicht wurde.

Ebenfalls wird deutlich dass, die Zone zwischen 11.600 und 11.800 sich bereits zweimal als Widerstand erwiesen hat.

Daraus ergibt sich:

Kaufsignal bei Ansteuern der 11.800

Sollte es dem deutschen Leitindex nun aber gelingen die 11.800 zu erreichen, würde sich die Lage wieder auf bullish drehen und Call-Käufe sind wieder möglich.

Solange das nicht der Fall ist, muss der DAX als weiter klar “rutschgefährdet” aufgefasst werden.

Fazit: Aktuell sehe ich keinen Grund für ein Long-Engagement. Erst ein Erreichen der 11.800 würde das ändern.

Ihr Jörg Mahnert 

www.xundo.info, die Seite rund um Point&Figure