Point & Figure + Optionen: Nasdaq 100, chancenreicher Ausbruch voraus!

Liebe Leserin, lieber Leser,

Interessantes tut sich im Nasdaq 100.

Flache und breite Schiebezone seit November vergangenen Jahres

“Wie es tut sich etwas Interessantes, da bewegt sich doch seit Jahresende nicht mehr viel!”. Diesem Einwand könnte ich folgen, wenn, ja wenn das eben nicht genau das Interessante wäre.

Kurzer Blick auf die Theorie der Kurszielberechnung

Keine Sorge, ich quäle Sie nicht lange mit der Theorie, aber in diesem Fall ist entscheidend:

Je breiter die Konsolidierung und je “flacher” sie ist, desto höher liegt das erste zu berechnende Kursziel. Und nun der Blick auf den Point&Figure-Chart des Nasdaq100 in der Chartcraft-Einstellung mit aktuell 50 Punkten pro Kästchen.

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure Nasdaq 100: Breite Konsolidierung mit tollen Chancen

Und wir sehen eine breite und flache Konsolidierung von insgesamt 8 Säulen. Diese “Pendelzone” verläuft zwischen grob 4100 und 4300 Punkten. Mit aktuellen Notierungen von 4190 Punkten liegt der Kurs fast exakt in der Mitte dieses Bereichs.

Kaufsignal bei Erreichen der 4300 / besser 4350 abwarten

Erreichen die Notierungen 4300 prägt sich ein Point&Figure-Kaufsignal aus. Das erste Kursziel liegt bei:  STOP:

Es gibt etwas zu gewinnen!

Ein kleiner Wettbewerb: Wer mir auf image die richtige Kursziel-Berechnung schickt und zu den ersten 5 richtigen Einsendungen gehört, erhält ein 3 Monats-Abo eines Dienstes gratis und ohne weitere Verpflichtung!

Also:

1) Rechnen

2) Dienst aussuchen unter: www.xundo.info / Menüpunkt: Die XundO-Börsenbriefe

3) Lösung an mich auf image

Ich brauche übrigens nicht Ihre Daten komplett, denn es kommt ja auch keine Rechnung Smiley

Auf der Unterseite ist die Marke von 4050 Punkten entscheidend, bei deren Erreichen sich ein Point&Figure-Verkaufssignal ausprägt.

Tip: Hier bitte mit dem 2er-Reversal rechnen und die Lösung ebenfalls an mich schicken!

Was machen wir denn jetzt mit der Situation?

Solange sich der Nasdaq 100 in der Zone zwischen 4100 und 4300 aufhält, würde ich keine übertriebene Aktivität im Index selber an den Tag legen.

Und der Rest ergibt sich aus den oben genannten Marken (fast) von selbst.

Bei Erreichen der 4050 sollte sich eine Short-Spekulation anbieten, ein Ansteuern der 4300 besser der 4350 sollte ein Argument sein, eine (weitere) Long-Position einzugehen.

So das war´s für heute: Ich melde mich morgen an gleicher Stelle wieder

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat der Point&Figure-Investoren)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/+JörgMahnert/posts

Abonnieren Sie meinen Youtube-Kanal mit interessanten Live-Streams und Chart-Analysen ! Sie finden mich unter:

http://www.youtube.com/joergmahnert