Point & Figure DAX: Gelingt nun der nachhaltige Sprung über die 10.000?

Liebe Leserin, lieber Leser,

zuerst einige Worte in eigener Sache:

Wie viele von Ihnen wissen, fand vom 28 bis zum 30. November, also am vergangenen Wochenende das große Point&Figure-Wochenende im Traderhotel in Lohr am Main (www.traderhotel.de) statt.

Mit hat es sehr viel Freude gemacht, den Teilnehmern die Grundzüge, aber auch notwendige Feinheiten in der Arbeit mit Point&Figure zu vermitteln.

Mein großer Dank gilt den Teilnehmern:

Es war ein Vergnügen mit solch sympathischen und interessierten Menschen arbeiten zu dürfen!

Ebenso geht mein Dank an das gesamte Team des Traderhotels:

Es war alles optimal und Sie leisten großartige Arbeit, um Seminarleitern und Teilnehmern eine optimale Umgebung zu bieten. Es war einfach toll!

So, nun aber nun zum Marktzustand, der uns verraten sollte, ob dieses Mal der Sprung über die 10.000 Punkte beim deutschen Leitindex nachhaltig gelingt:

Dazu erst einmal wieder der Blick “über den großen Teich” in die USA

Hier verwende ich, um mir einen Überblick über den Gesamtmarkt zu verschaffen, den Bullish-Percent-Index der NYSE, also der Masse der in New York gehandelten Werte.

Natürlich gibt uns dieser Gradmesser zuerst einmal nur Informationen über den Marktzustand in den USA. Allerdings hängt der deutsche Aktienmarkt nun einmal am Tropf der Amerikaner.

Und wenn es hier gut aussieht, ist die Vermutung nicht abwegig, dass der DAX dann auch weiter steigen wird.

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure Bullish-Percent-Index der NYSE: Weiterhin im Investoren-freundlichsten Zustand

Und hier sehen wir den für Investoren erfreulichsten Zustand, ein Bull-Confirmed (bestätigter Bullen-Markt)

Die Folgerung daraus:

Sobald es dem deutschen Leitindex gelingt, einen Schlusskurs über 10.000 Punkten “abzuliefern”, sollte das der Beginn eines erfolgreichen Ausbruchs über diese schon fast “magisch” zu nennende Marke sein.

Es sieht also weiterhin nicht übel für die Bullen aus.

Die bereits genannte Bedingung:

Erst muss ein Schlusskurs über 10.000 Punkten her, dann sollte es zügig Richtung 10.700 Punkten weitergehen!

Wieso 10.700?

Das erfahren Sie morgen an gleicher Stelle, wenn ich mir den DAX aus Point&Figure-Sicht vornehme.

Wichtige Termine für SIE!

Am kommenden Donnerstag findet das erste Webinar zum Thema Optionen statt:

Thema:

Optionen versus Optionsscheine, warum besser einfach besser ist!

Termin:

Donnerstag, den 4. Dezember 2014 17:30 bis 18:30

Wie Sie teilnehmen können:

Ich werde ab morgen den entsprechenden Anmelde-Link an dieser Stelle veröffentlichen!

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat der Point&Figure-Investoren)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/+JörgMahnert/posts

Abonnieren Sie meinen Youtube-Kanal mit interessanten Live-Streams und Chart-Analysen ! Sie finden mich unter:

http://www.youtube.com/joergmahnert