Point & Figure: Das war´s wohl noch nicht für die Bären

Liebe Leserin, lieber Leser,

gestern erreichte mich eine Mail mit folgendem Text:

“ Das sollte es nun gewesen sein…….der Bullenmarkt ist ja schließlich weiter intakt….das war nur ein Rücksetzer in der Aufwärtsbewegung!”

Klopfen wir diese Aussage doch einmal mit den Mitteln der Point & Figure Charttechnik ab:

Noch finde ich aus Sicht der Point & Figure Charttechnik wenig Argumente, warum ausgerechnet jetzt schon ein mittel- oder gar langfristiger Boden gefunden sein sollte.

Zuerst der Blick auf den aktuellen Marktzustand in den USA mit Hilfe des Bullish-Percent-Index:

Hierbei wird das Verhältnis der Aktien in einem Point & Figure Kaufsignal zu allen Werten des betrachteten Index täglich berechnet. Die so erhaltene Datenreihe wird wiederum in einem Point & Figure Chart mit der Kästchengröße von zwei Prozentpunkten eingetragen.

An diesem Chart des Bullish Percent Index kann das Verhalten der Großanleger abgemessen werden. Hierbei können sechs verschiedene Zustände angenommen werden, von denen Bear-Confirmed der für Bullen schlechteste und damit für Bären beste ist.

Point & Figure BPI S&P500 21102014

(Der Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure Marktzustand S&P500: Noch keine ernsthafte Gegenwehr der Bullen erkennbar

Sie erkennen ein “frisches” Bear-Confirmed daran, dass sich im Point&Figure-Chart ein Point & Figure Verkaufssignal ausgeprägt hat.

Das ist hier – beim Bullish-Percent-Index des S&P500 – der Fall.

Aktuell befindet sich der Anteil der Aktien in einem Point & Figure Kaufsignal bei rund 42% und die Tendenz ist weiter fallend.

Noch ist hier keine Umkehr in Form einer X-Säule erkennbar, die anzeigen würde, dass die großen Investoren wieder ernsthaft “netto” Aktien kaufen.

(Natürlich werden ständig Aktien gekauft und verkauft. Unterm Strich wird jedoch aktuell mehr abgegeben als aufgenommen)

Mein Fazit:

Der Marktzustand es S&P500 zeigt noch keine ernsthaften Bullen-Tendenzen. Ich möchte hier zumindest den Beginn einer X-Säule sehen, bevor ich eine belastbare Bodenbildung erwarte.

Übrigens ist der S&P500 gestern exakt von unten an seine 200-Tage-Linie herangelaufen, die aktuell bei 1906 Zählern notiert.

Sollte der US-Index heute wieder nach unten abdrehen, würde diese Demarkationslinie zwischen Bullen (oberhalb) und Bären (unterhalb) halten und damit die Signale des Bullish-Percent-Index bestätigen.

Meine aktuelle Empfehlung:

Momentan fehlen mir noch mehrere Dinge, um Ihnen mit gutem Gewissen Aktienkäufe im S&P500 auf breiter Front zu empfehlen.

1) Der Bullish-Percent-Index sollte zumindest eine X-Säule zeigen

2) Die 200-Tage-Line sollte klar und eindeutig an 2 Tagen auf Schlusskursbasis nach oben überwunden werden.

…..das wären erst einmal die zwei wichtigsten Punkte.

Aber aktuell brauchen Sie aber auch nicht untätig an der Seitenlinie zu stehen.

1) Es gibt auch Short-Zertifikate

2) Die eine oder andere Aktie weltweit bietet garantiert eine investitionswürdige Sondersituation.

WICHTIGE INFORMATION: Nur noch 2 freie Plätze beim großen Point & Figure-Wochenende

Freie Seminarplätze sind verdammt knapp!

Die meisten von Ihnen werden schon wissen, dass ich vom 28. bis zum 30. November ein Point & Figure Wochenende veranstalte.

Aktuell habe ich noch 2 Plätze frei. Wenn Sie sich dafür interessieren, wäre es klug, bis zum 20.10 anzumelden, um sich den günstigen Preis von 899 Euro statt 999,00 Euro  zu sichern.

Danach wird mein organisatorischer Aufwand höher und das schlägt sich auf den Preis nieder.

Am besten ist, Sie gucken einmal HIER!

Wenn Ihnen dieser  Beitrag nützlich war, würde ich mich sehr über ein Teilen in Ihren sozialen Netzwerken freuen. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie unter dem Artikel.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat der Point&Figure-Investoren)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/+JörgMahnert/posts

Abonnieren Sie meinen Youtube-Kanal mit interessanten Live-Streams und Chart-Analysen ! Sie finden mich unter:

http://www.youtube.com/joergmahnert