Mal was zum Thema Dividenden!

Lieber Leser, liebe Leserin,

manchmal bin ich schon schwer erschüttert, wie gering bei großen Teilen der Bevölkerung das Wissen über Aktien verbreitet ist.

So einfach ist es dann doch nicht

So erreichte mich gestern eine Mail mit folgendem Inhalt:

“ Ich habe im Internet gelesen, dass das mit den Aktien doch ganz einfach ist. Eigentlich brauche ich doch nur eine Aktie zu kaufen, die Dividende zu kassieren und dann den Wert wieder umgehend zu verkaufen. So sichere ich mir doch die Ausschüttung und mache risikofrei Gewinn!”

Oooookay……………

Kennen Sie das Gefühl absoluter Fassungslosigkeit, das den Rücken herunterkriecht und einen darüber grübeln lässt, wo man mit der Antwort auf eine solche Äußerung beginnen soll?

Ich habe es dann aber mit folgender Rückantwort probiert:

“…….. Zuerst einmal kann Ihre Idee schon allein deswegen nicht funktionieren, weil direkt nach der Ausschüttung einer Dividende X der Aktienkurs um genau den gleichen Betrag verringert wird. Schließlich wird dem Firmenanteil in diesem Moment genau die gleiche Summe als Wert entzogen.

Wäre es anders, würde Wert aus dem Nichts geschaffen. Und das ist sicherlich nicht nur an der Börse mehr als schwierig.

Ebenfalls wäre es doch sehr verwunderlich, wenn der Dividendenabschlag nicht stattfinden würde, dass nicht alle Marktteilnehmer diese risikofrei Geldquelle nutzen würden.

Ich weiß nicht, wo Sie das im Internet gelesen haben…..unter uns: Solche Seiten würde ich meiden.”

So nach diesem für mich doch sehr erschütternden Erlebnis möchte ich aber folgendes klarstellen:

Aktien mit einer anständigen Dividendenpolitik sind besonders in diesen Zeiten niedriger Zinsen immer eine Überlegung wert.

Nicht nur auf die Dividendenrendite schauen!

Allerdings ist eine hohe Dividendenrendite allein kein positives Kriterium. Denn was nützt Ihnen eine hohe Dividende, wenn diese aus der Substanz bezahlt wird.

Das bekannteste Beispiel dafür ist die Deutsche Telekom, die jahrelang zwar mit einer extrem hohen Dividende glänzte, diese aber so hoch war, dass der Konzern faktisch ausblutete.

Der Aktienkurs tendierte in dieser Phase eher seit- und vor allem abwärts, sodass die Investoren unterm Strich ein deutliches Minus einfuhren.

Mein Fazit:

Dividenden sind eine feine Sache. Allerdings muss auch der Aktienkurs Potenzial aufweisen, sonst gibt es nun einmal kein positives Investment-Ergebnis!

Achja, den Quatsch mit dem Umgehen des Dividendenabschlags……sollten Sie auch nur geringen Geschmack an dieser haltlosen Behauptung finden…..vergessen Sie es ganz schnell!

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende

Ihr Jörg Mahnert