Bull´s Eye Broker, Bulls Eye Broker, Point&Figure, Point & Figure für alle, P&F, tradersecke, point&figure-Investor, point and figure charts, point und figure charttechnikoptionen, traden mit optionen, Optionsgeschäfte, Kombination Optionen mit Point & Figure, was ist ein call, was ist ein put, call, put, jörg mahnert, erfahrungen point & figure strategie, point & figure software, point & figure traders, point&figure chart, point figure analyse, point&figure-charttechnik, p&f chart, point figure mahnert

Point&Figure Gold im Jahr 2014 + Ankündigung: XundO-Live bei Youtube, stellen Sie jetzt schon Ihre Fragen!

Lieber Leser, liebe Leserin,

nun hat uns das Jahr 2014 wohl endgültig wieder in die Umklammerung des Alltäglichen gezogen.


++++WICHTIG++++WICHTIG+++++WICHTIG++++WICHTIG+++++

Ab morgen um 14:00 werde ich live bei Youtube Ihre Fragen zu Point&Figure, Gold, DAX, Aktien etc. beantworten. Das Video wird übrigens auch nach dem Ende des LIVE-Events verfügbar sein. So können Sie auch teilnehmen, wenn Sie bei der ersten Aussendung verhindert sind.

 

Aber dazu brauche ich Ihre Fragen:

Bitte senden Sie noch heute, alles, was Sie wissen möchten an:

mail

Je mehr Input ich bekomme, desto spannender wird das LIVE-Event.

Bereits morgen sende ich Ihnen den Link zum entsprechenden Youtube-Video!


Anders kann ich mir nicht erklären, dass die Werbungen für Börsendienste noch genauso plump sind wie im vergangenen Jahr.

Schon wieder “Katastrophe”, ich kann es bald nicht mehr hören

Als leuchtendes Beispiel fiel mir heute der plakative Satz “Gold, kommt die Katastrophe 2014?” ins Auge.

Ok, dass man bei Werbungen im Teletext wenig Substanzielles erwarten darf, ist auch mir klar….aber manchmal weigere ich mich einfach, sinnlose Worthülsen als geschäftliche Notwendigkeit zu verstehen.

Von welcher Katastrophe ist die Rede?  Ich gehe mal davon aus, dass hier auf ein weiteres Absinken des Goldpreises angespielt wird. Warum das zwingend ein solch dramatisches Ereignis sein soll, erschließt sich mir nicht. Sei´s drum, gehen wir die Sache mal nüchtern mit dem Point&Figure-Chart des gelben Edelmetalls an:

Statt “Katastrophen-Geschwafel” ernsthafte Point&Figure-Analysen

Bereits am 11. November des vergangenen Jahres gab die Analyse des Goldpreises folgendes Szenario her:

Ein Rückfall bis 1200 und knapp darunter, also der Test der bis dahin erreichten Jahrestiefs war die wahrscheinlichste Option. Wer die Analyse noch einmal nachlesen möchte, findet sie HIER.

Werfen wir nun einen Blick auf die aktuelle Situation im Point&Figure-Chart von Gold:

image

Point&Figure Gold: Bislang alles nach Plan

Was soll ich sagen, außer:

Bislang läuft alles “wie auf Schienen”. Der Preis des Edelmetalls erreichte am 13. Dezember die Zone zwischen 1180 und 1200 USD und testete so das am 27. Juni erreichte Jahrestief erneut.

Aktuell sehen wir nun Notierungen um 1240 USD. Die sich nun zwangsläufig ergebende Frage lautet nun: Wie sollte man als Trader nun vorgehen?

Prinzipiell ergibt sich eine Long-Idee, allerdings sollte hier bedacht werden, dass das Ziel mit rund 1300 USD ( hier verläuft die aktuell gültige Bearish-Resistance-Line als Widerstand) eng bemessen ist.

Das bedeutet zwangsläufig, dass ein erneutes Abtauchen bis unter 1220 als Kaufzeitpunkt in Frage kommt, um das Verhältnis von Chance zu Risiko annehmbar zu gestalten, denn:

Der Stop liegt definitiv bei 1170 USD. Werden diese erreicht, muss die Unterstützungszone zwischen 1180 und 1200 definitiv als gescheitert angesehen werden.

Gleichzeitig sollte dann auch der Wechsel eine Shortposition erfolgen.

Ich hoffe, das war jetzt nicht alles zu technisch, aber Börse ist halt so.


Kommen wir aber jetzt nun zum morgigen LIVE-Event:

Ab morgen um 14:00 werde ich live bei Youtube Ihre Fragen zu Point&Figure, Gold, DAX, Aktien etc. beantworten. Das Video wird übrigens auch nach dem Ende des LIVE-Events verfügbar sein. So können Sie auch teilnehmen, wenn Sie bei der ersten Aussendung verhindert sind.

 

Aber dazu brauche ich Ihre Fragen:

Bitte senden Sie noch heute, alles, was Sie wissen möchten an:

mail

Je mehr Input ich bekomme, desto spannender wird das LIVE-Event.

Bereits morgen sende ich Ihnen den Link zum entsprechenden Youtube-Video!


 

Endlich einmal: Ausreichend lange testen!

Statt 441,00 Euro 0 Euro und drei Monate kostenfrei 3 Börsendienste beziehen!

Das XundO-Labor ist eine Sammlung von Börsenbriefen, die Sie kostenfrei ganze 3 Monate lang testen und mitentwickeln können.

Aktuell im Live-Test:

Der Point&Figure-Investor Indizes

Der Point&Figure-Investor Vermögensschutz

Der Point&Figure-Investor USA Sonderchancen

Zusätzlich erhalten Sie lebenslang 50% Rabatt auf diese Briefe, falls Sie diese  weiterbeziehen möchten.

Wenn Sie die gigantischen Vorteile des XundO-Labors für sich nutzen wollen – und das sollten Sie:

Kurze Mail an

image

mit dem Betreff: “LABOR”  und Ihren Daten im Mail-Text genügt.


Teilen, was gefällt

Wenn Ihnen dieser  Beitrag nützlich war, würde ich mich sehr über ein Teilen in Ihren sozialen Netzwerken freuen. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie unter dem Artikel.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat des Point&Figure-Investor)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

http://www.youtube.com/joergmahnert

P.S:

Handeln Sie an  der Börse mit bis zu 90% Ersparnis!

Und agieren Sie dabei auch  in schwierigen Phasen erfolgreich!

Ihr Börsendienst: Der Point&Figure-Investor

USA startet durch: Aktuell rund +13,8% Depotzuwachs seit dem 18. Februar und das stressfrei für alle Leser!


Immer die besten deutschen Aktien und die
der USA im Depot haben!
Schlagen Sie die Indizes und gewinnen Sie
Ihren persönlichen Börsen-Marathon!

Beitragsbild: (C) Reisebank