Gastbeitrag der Börsenberater: Gold: Weit entfernt vom Aufwärtstrend…

Geld wird derzeit an den Aktienmärkten verdient. Gold steht weiterhin in der Missgunst der Anleger. Sein Glanz ist verblasst. Sukzessive nimmt der Goldpreis seine Unterstützung im Bereich von 1.200 US-Dollar in Angriff. Sollte nicht bald einmal wieder die Wende kommen oder müssen wir mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung rechnen?

Börsen-Berater, sichern Sie sich jetzt das Probe-Abo zum halben Preis!

Neu: der Discount-Investor. Aktien mit Rabatt!

Abwärtstrend hält

Der Abwärtstrend von Gold (Linie 1 bzw. 2) ist nach wie vor intakt. Seinen vorläufigen Jahrestiefpunkt erreichte die Unze Gold (ca. 31g) bei 1.192 US-Dollar Ende Juni. Es folgte eine Aufwärtsbewegung (Linie 3), die Hoffnung auf einen neuen Aufwärtstrend gab. Mittlerweile wissen wir, dass der Abwärtstrend (Linie 2) nicht überwunden werden konnte und die Aufwärtsbewegung gestoppt wurde.

2013-12-03_Gold

Abb. oben: Tages-Linienchart Gold (USD); unten: MACD – Chart zu vergrößern anklicken

Vom Jahrestief sind wir nicht mehr weit entfernt. Ich rechne damit, dass der Bereich von 1.200 US-Dollar (Linie 4) eine nächste Unterstützung im Abwärtstrend darstellt. Sollte die Unterstützung halten, könnte dies der Startschuss für einen neue Aufwärtsbewegung sein. Bei einem Unterschreiten hingegen sehe ich als nächstes Kursziel die Marke von 1.000,- US-Dollar. Dann würde uns nur eins übrig bleiben: Short-Positionen eingehen und von fallenden Kursen profitieren.

“Bären” haben den MACD im Griff

Der Trendfolgeindikator Moving-Average-Convergence-Divergence (MACD) befindet sich ebenfalls im Abwärtstrend (Linie 5). Die Tendenz ist weiter fallend. Somit wird die Goldpreisbewegung vom MACD bestätigt.

Fazit:

Auf einen Anstieg des Goldpreises sollten wir vorerst nicht setzen. Bei einem Unterschreiten der Unterstützung im Bereich von 1.200 US-Dollar, empfehle ich Short-Positionen gegenüber Long-Positionen vorzuziehen. Welche Investments ich derzeit konkret empfehle, erfahren Sie in unseren Börsendiensten “Der Börsen-Berater” sowie “Der Discount-Investor”.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Anderen

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann würde es mich sehr freuen, wenn Sie diesen mit Anderen teilen. Die Entsprechenden “Buttons” finden Sie unter dem Artikel.

Ihr

Markus Hübner

www.boersen-berater.de

Social media:

https://twitter.com/KRONENBERGi

https://plus.google.com/+Boersen-beraterDe/posts

https://www.facebook.com/BoersenBerater

PS: Suchen Sie noch nach einem Top-Broker, der Ihnen einen ausgezeichneten Service und günstige Konditionen bietet? Schauen Sie einfach hier!

Beitragsbild (c) Reisebank