Point & Figure Nasdaq 100: Bullish mit weiteren +38% Potenzial

Dass sich die Aktienkulturen in Deutschland und den USA grundlegend unterscheiden, ist ja nun wirklich keine Neuigkeit.

USA-Suchanfrage Apple, der Deutsche sucht “Omas Teich”

Ich bin nur gerade erneut mit der Nase darauf gestoßen worden, als ich erfuhr, dass AAPL, also das Kürzel für Apple einer der Top-Suchanfragen bei Google war, während der gleiche Platz in Deutschland von…..”Omas Teich” (fragen Sie nicht, was diesen Begriff so faszinierend macht) belegt wurde.

Es ist doch immer wieder schön, wenn man sieht, wie stark sich die national geprägten Interessen unterscheiden.

In den USA finden wir eben eine Vielzahl von Menschen die sich für Aktien interessieren, in Deutschland scheinen hingegen Gartenteiche en vogue zu sein.

Bevor der Sarkasmus hier überhand nimmt und ich die ketzerische Frage stelle, wie der Besitz eines Gartenteiches vor Altersarmut schützen soll …wende ich mich lieber dem US-Tech-Index, dem Nasdaq 100 zu.

Nasdaq 100: Die größten Tech-Unternehmen in einem Index

In diesem Index finden sich die 100 größten börsennotierten Technologie-Unternehmen. Unter anderem sehen wir hier solche Namen wie Apple, Celgene und Google.

Werfen wir also einen Blick auf den Point&Figure-Chart dieses Index.

Point & Figure Nasdaq 100: Bullisher geht eigentlich nicht

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure Nasdaq 100: Brauchbare Einstiege jetzt bei 3100 und 2850

Bereits auf den ersten Blick präsentiert uns der Point&Figure-Chart in der Chartcraft-Einstellung ein weiterhin klar bullishes Bild.

Der Nasdaq 100 befindet sich in einem intakten Point&Figure-Kaufsignal mit dem aktivierten und bestätigten Kursziel von 4200 Punkten und offeriert somit bei aktuellen Notierungen von 3043 Zählern weiteres Potenzial von rund +38%.

Mai-Hoch als möglicher kurzfristiger Hemmschuh

Allerdings kann es kurzfristig zu einem Rücksetzer kommen, denn aktuell ist das Mai-Hoch, das bei über 3050 Zählern lag, noch nicht klar überwunden.

“Richtig freie Bahn” haben die Bullen erst wieder bei Erreichen der 3100 Zähler, was im Point&Figure-Chart die Schaffung eines signifikanten neuen Hochs anzeigen würde.

Damit steht für den charttechnisch agierenden Neu-Investor bereits der erste Einstiegspunkt fest, nämlich ein Erreichen der 3100 und damit ein prozyklischer Long-Einstieg.

Sollte es vor dem Erreichen dieser Marke erst zu einem Rücksetzer kommen, dürfte dieser maximal bis 2850 führen. Hier lag das Hoch vom 14. September 2012 und das Tief vom 24. Juni dieses Jahres.

Somit bieten sich die 2850 als charttechnisch zu argumentierender Long-Einstieg im Fall eines Rücksetzer an.

Erst ein Erreichen und Unterschreiten von 2800 würde den Chart auf bearish drehen, sodass erst hier Short-Versuche in Frage kommen.

Was tun mit dem Nasdaq 100:

Insgesamt ist der Chart weiterhin klar bullish zu werten. Long-Einstiege offerieren sich dem charttechnisch orientierten Investor an folgenden Stellen:

1) Erreichen der 3100 als prozyklischer Einstieg

2) Rücksetzer bis 2850 als “ Schnäppchen-Entry”

Ein Short-Einstieg ergäbe sich aus dem Chart erst bei Erreichen der 2800. Dabei muss aber klar sein, dass man selbst hier noch gegen den Haupt-Trend handeln würde.

Wenn Ihnen dieser Artikel nützlich war, würde ich mich sehr über ein Teilen in Ihren sozialen Netzwerken freuen. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie unter dem Artikel.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat des Point&Figure-Investor)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Wer den klassischen Newsletter per Mail bevorzugt, sollte einen Blick auf diesen LINK werfen.


Ihr Börsendienst: Der Point&Figure-Investor USA

Wichtige Information:

Aktuell liegen die besten Chancen bei ausgesuchten US-Werten!

Spitzenwert im Depot: +33,3%

PAFI-Logo_USA

Bereits klasse verdient im US-Markt: +17,9% Depotzuwachs seit Start am 18. Februar und das mit grundsoliden Aktien. (Stand 24. Juli 2013)