Point & Figure Bertrandt: Über 88,00 Euro wird´s wieder bullish

Die Aktie von Bertrandt war in den vergangenen Jahren mehrfach in aller Munde. Und sie hat die Erwartungen der Investoren nicht enttäuscht. So konnte sie innerhalb der vergangenen zwölf Monate um satte +51% zulegen.

Allerdings ist zu bemerken, dass der Elan in den vergangenen Woche deutlich nachgelassen hat.

Stand der Wert am 15. Mai noch bei über 97 Euro, sehen wir nun Notierungen um 85 Euro.

Höchste Zeit im Point & Figure Chart die wichtigen Kursmarken zu bestimmen.

Point & Figure Bertrandt: Erreichen der 88,00 Euro gibt ein neues bullishes Signal

image

Point & Figure Bertrandt: Vor Neu-Investitionen den Bruch der 88,00 Euro abwarten

Konsequent investieren mit nachhaltiger Rendite und ohne “Luftnummern”


Der Point&Figure-Investor: Setzen Sie auf die
Gewinner-Aktien mit Marathon-Läufer-Qualitäten!

Am 13. Juni realisiert: +11,35 mit Kabel Deutschland!

Mit solider US-Company aktuell +25,5% vorne!

PAFI-Logo_D_USA

Und handeln Sie dabei mit bis zu 90% Ersparnis!

15_450x140


Aktuell befindet sich der Wert noch in einem Point & Figure Verkaufssignal, das am 5. Juni durch Unterschreiten  82,00 Euro generiert wurde. Damit verbieten sich unter charttechnischen Gesichtspunkten Käufe zu aktuellen Notierungen. Allerdings liegt der nächste Widerstand in Form der Bearish-Resistance-Line bereits in der Zone zwischen 86 und 87 Euro.

Das bedeutet, dass ein Erreichen der 88,00 Euro einen Bruch dieses Widerstands bedeutet und damit ein erstes bullishes Signal setzt.

Ein klassisches Point & Figure Kaufsignal entsteht darüber hinaus bei Erreichen und Überschreiten der 89,00 Euro.

Relative Schwäche zum SDAX seit dem 16. Mai

Auch bei der Relativen Stärke ist durchaus Verbesserungspotenzial zu erkennen. So entwickelt sich der Wert seit Mitte Mai schwächer als der SDAX.

Was tun mit der Bertrandt?

Aktuell drängt sich die Aktie für Neu-Investitionen nicht auf. Erst ein Erreichen der 88,00 Euro und damit das brechen der Baisse-Resistance würde mich da positiver stimmen.

Übrigens: Fundamental ist die Aktie mit einem KGV für das Geschäftsjahr 2013/14 von 13,33 und einem Gewinnwachstum von +12,7% keineswegs überteuert bewertet.

Trotzdem werde ich den Bruch der 88,00 Euro abwarten, bevor ich hier neue Investitionen eingehe.

Und noch eine Bitte zum Schluss:

Wenn Ihnen dieser Artikel nützlich war, würde ich mich sehr über ein Teilen in Ihren sozialen Netzwerken freuen. Die entsprechenden Schaltflächen finden Sie weiter unten.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure und Heimat des Point&Figure-Investor)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Wer den klassischen Newsletter per Mail bevorzugt, sollte einen Blick auf diesen LINK werfen.

Der Aktien-Markt bietet weiterhin gigantische Chancen, nutzen Sie diese für Ihren Vermögensaufbau!